Im Rostocker Zoo

Heute sind wir nach Rostock in den Zoo gefahren. Eigentlich ganz schön und besonders Bjarne hat es sehr gut gefallen. Aber wir mussten feststellen, dass Zoo für Julian nix ist. Anfangs wirkte er schon noch interessiert und insbesondere die Äffchen, die über seinen Kopf hinweggeturnt sind, hat er beäugt. Aber mit der Zeit wurde er immer unruhiger. Im Auto ist er schließlich eingeschlafen und hat den Rest des Nachmittags komplett verpennt. Er hat richtig tief geschlafen und war durch nix zu wecken. Wir waren noch in der City von Rostock – zum Essen und Bummeln, aber davon hat er nix mitbekommen. Zurück in der Ferienwohnung war er wieder wach und kurz nach dem Abendessen ging die Spuckerei los. Das hörte auch fast die ganze Nacht nicht auf und er hat kaum geschlafen. Seine Nachteule hatte also alle Hände voll zu tun. Wir mussten dann feststellen, dass der Ausflug einfach zu viel war. Die vielen Geräusche, die ständig wechselnden Temperaturen, viel im Kinderwagen oder im Autositz, oft wechselnde Lichtverhältnisse. Und wir vermuten, ihm fehlte auch einfach mal die Möglichkeit sich auf seiner Decke herumzuwälzen. Das ist einfach nichts für ihn. Schon immer wieder eine Herausforderung beiden Kindern gerecht zu werden. Wir werden es die nächsten Tage ruhiger angehen lassen und er mal mit Bjarne noch etwas getrennt machen. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s