Magische Momente

Zugegeben – es gibt selten Momente, in denen wir von echten Fortschritten bei Julian sprechen können. Manchmal sind sie auch so gering und langsam, dass sie uns erst nach einiger Zeit auffallen. Oder es fällt uns auf, weil wir uns an Zeiten zurückerinnern, an denen es anders war. Mittlerweile kann er seine Finger richtig gut bewegen. Also immer noch nicht so wie „normale“ Kinder, aber für seine Verhältnisse richtig gut. Das war eher ein schleichender Prozess – es wurde langsam immer mehr und mittlerweile sind wir alle sehr begeistert über seine Fortschritte.

Manchmal gibt es aber auch magische Momente: Julian macht plötzlich etwas, was er noch nie gemacht hat. Heute war so ein Moment. Wir waren zur Bobath-Therapie. Die Therapeutin arbeitet aktuell an seiner Schluckstörung. Ich hatte insgesamt den Eindruck, dass es etwas bewirkt, aber in wirklich kleinen Mikroschritten.

Heute war es aber sehr eindeutig: Julian hat Kaubewegungen gemacht!!!

Ich finde das nahezu unglaublich. Er hat so gut wie keine Mimik und seine Mund steht immer offen. Je nach Lagerung steht der Mund mal mehr und mal weniger offen und durch die Bewegung des Kopfes kann er das etwas beeinflussen. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass er jemals seinen Unterkiefer selbstständig bewegt hat. Und heute war es so weit: die Therapeutin arbeitete im Mundbereich. So richtig weiß ich es nicht mehr, was sie eigentlich genau gemacht hat. Aber plötzlich hat Julian ganz eindeutig 2-3 „Kaubewegungen“ gemacht. Der Mund ging 2-3 Mal deutlich weiter zu (nicht geschlossen, aber deutlich zu) Die Therapeutin, unsere Pflegekraft und ich guckten Julian ungläubig an bis ich fragte, ob sie das auch gesehen haben. Es war so kurz und schnell, dass man kurz danach schon dachte, es war doch nichts. Aber es war da!!! Wir haben es alle gesehen sind und konnten es kaum glauben. 
Der Fortschritt klingt vielleicht gering, aber es ist aus unserer Sicht ein echter Meilenstein zu unserem sehnlichsten Wunsch, dass Julian schlucken lernt. Die Therapeutin hat sich natürlich richtig gefreut, weil ihre Arbeit angekommen ist. Und wir sind einfach nur total happy. Es bleibt spannend wie es weiter geht! 

Advertisements