Es ist angerichtet …

Bei dem schönen Wetter frühstücken wir natürlich draußen. Gut, Julian nimmt um 10 Uhr schon das 2. Frühstück – nachdem diese um 6 Uhr noch nicht mit frühstücken wollte – diesmal im Kreise seiner Familie.
Der feine, kleine Herr beliebt heute ein halbes Brötchen mit Käse zu speisen und dazu einen Becher selbstgemachte Bananenmilch sowie etwas Tee zu trinken.
Bei Julian sieht die gedeckte Tafel dann so aus:


Hier ersetzt die Spritze das Besteck – mit dieser sondieren wir ihm die Nahrung dann in den kleinen Schlauch, der in seiner Bauchdecke verschwindet und direkt im Magen endet. Für den Geschmack bekommt er immer ein bisschen davon auf die Zunge.
Das Brötchen ist geringfügig in dessen Konsistenz verändert worden. Unser Standmixer (mit 1,6 PS!) leistet hier immer ganze Arbeit.
Die Bananenmilch ist – normale Bananenmilch.
Für den Tee verwenden wir Glasflaschen – sonst auch nichts besonderes.
Und im Hintergrund ist die Nelkengespickte Zitrone. Zur Wespenabwehr – nicht zum Verzehr.

Bon Appétit!

Advertisements

Julian und die Gänse 

Es ist nicht so einfach, ein Spiel zu finden, dass wir mit beiden Kindern spielen können. Julian knistert gerne mit seinen Füßen in der Zeitung oder hämmert mit selbigen auf seinem Keyboard herum. Beides nichts, was Bjarne als Spielen bezeichnen würde. Gestern hatten wir aber die perfekte Idee: das Gänsespiel aus der Spielesammlung! Julian hat das grüne Männchen und hat gewürfelt, indem wir den Würfel auf seinen Fuß gelegt haben. Das hat Julian verstanden und „mitgespielt“. Den Würfel hat er dann – teils im hohen Bogen – weggeschossen. Bjarne hat sein Männchen gesetzt. Gleiches ging auch beim Leiterspiel, so dass wir einen schönen Spielenachmittag hatten.

   
   

Julians Birnbaum

Julian hat zu seiner Taufe im letzten Jahr einen Birnbaum geschenkt bekommen, den wir neben Bjarnes Apfelbaum in den Garten gepflanzt haben. Es ist zwar noch ein recht kleiner Birnbaum, aber er trägt in diesem Jahr bereits 5 Birnen. Und heute war es so weit: die erste Birne lag unterm Baum und konnte für Julian Frühstück verarbeitet werden. So gab es heute Brötchen, Frischkäse und Birnenstückchen mit Milch verrührt. Ich glaube, Julian fand es gut.